Was mag sie?

Wir haben nachgefragt:

„Ich mag es, meinen Herzschlag zu spüren und mich an meinem Atem zu freuen. Da ist für mich das größte Geschenk!

Ich mache gerne Kunst und Musik, werde gern mal philosophisch, mag psychologische Themen und die Physik.

Ich bin ein Menschenfreund. Ich mag es total, mich mit Menschen zu unterhalten, neue Kontakte zu knüpfen. Ich habe viele Bekanntschaften und wenige, dafür sehr tiefe und innige, langjährige Freundschaften. Da kann ich vielleicht so 3-4 aufzählen. Und diese Verbindungen genieße und wertschätze ich sehr.

Ich mag Schönheit sehr gern! Das sind Bilder, klar. Und auch innere Schönheit. Die Ausstrahlung eines Menschen. Da ist es tatsächlich ganz gleich, wie jemand gekleidet ist, rasiert ist oder sonst was. Das kommt irgendwie von innen.

Ich mag sehr gerne Vorbilder. Das ist schon verrückt. Manchmal such ich mir gerade die aus, die am weitesten von meinem Persönlichkeitstyp liegen. Die bringen mich einfach am besten und schnellsten an Orte, die ich noch entdecken sollte☺️. Sie spiegeln mir mein Entwicklungspotenzial. Find ich klasse.

Ich finde Überraschungen ganz toll. Spontane Reisen, unerwartete Besuche, und alles mögliche, was in der Post landen kann.

Ich liebe es, zuzuhören. Ich mag es, Fragen zu stellen.

Mit meinem Hund laufe ich jeden Tag einige Kilometer durch den Wald. Das ist schön.

Und dann mag ich es noch sehr gerne, nichts zu tun. Nichtstun heißt für mich, all das ziehen zu lassen, was am Tag geschehen ist und einfach nur „bin“. Das ist ein tolles Gefühl!

Ahja, und gelbe Blumen😉“

Und privat? Kannst Du uns ein bisschen was erzählen?

Privat bin ich im November 1981 geboren, Mutter von zwei Teenager-Mädels. Ich habe einen tollen, klugen Mann, einen Hasen, der unseren Garten für sich haben darf und einen ziemlich großen Hund.

Hast Du auch etwas gelernt?

Logisch!

Ich war auf einer Hochschule, lange Jahre im öffentlichen Dienst und lerne heute jeden Tag etwas dazu.
Kunst habe ich mir schon immer autodidaktisch beigebracht. Ich glaube, es ist wichtig, dass ich herausfinde, worin meine Stärken liegen.
Genau das will ich in die Welt bringen.

Da bringt mir das „Prahlen“ mit Ausbildungen in erster Linie nicht sehr viel.

Möchtest Du uns Deine Werte verraten?

  1. Freiheit
  2. Miteinbeziehen
  3. Respekt

🙂